Die 13 besten Golfplätze in Marbella

Die Costa del Sol in Spanien kann nicht nur mit reichlich Sonnenschein, einem herrlichen Klima und mondänen Ferienorten für jeden Geschmack aufwarten. Diese Region Südspaniens ist auch ein Paradies für Golfspieler. Mit 70 von 437 Golfplätzen ist sie die führende Konzentration des spanischen Golftourismus in Europa. Und von allen Regionen der Costa del Sol ist Marbella mit seinen 21 Golfplätzen und den schönen Golfanlagen in erster Reihe der Anziehungspunkt für die Fans des Golfsports. 85 % der Touristen kommen jährlich nach Marbella, nur um das Spiel und den erstklassigen Service in den Golfresorts zu genießen.

In diesem Artikel werden wir Ihnen die Gründe für diese Beliebtheit nennen und Ihnen einen Überblick über die besten Golfclubs in Marbella geben.

Die 13 besten Golfplätze in Marbella

Eine kurze Geschichte des Golfsports an der Costa del Sol

Der erste spanische Golfplatz war der Real Club de Golf de las Palmas auf Gran Canaria, der im Jahr 1891 eröffnet wurde. In Málaga wurden die ersten Golfplätze in den 1920er Jahren gebaut. Zu dieser Zeit war das Spiel die wichtigste Sommerunterhaltung für die britische Königsfamilie, die regelmäßig ihren Urlaub in den örtlichen Ferienorten verbrachte.

Die erste „Designerin“ eines Golfplatzes in Málaga war die Tochter von Königin Victoria und Urgroßmutter von König Felipe von Spanien – Beatriz de Battenberg. Sie entwarf einen kleinen 9-Loch-Platz, auf dem 1925 der erste und einer der renommiertesten Golfclubs in Marbella eröffnet wurde – Parador del Golf.

Der Ruhm des besten Ortes in Spanien, um Golf zu spielen, kam an die Costa del Sol in den späten 1950er und frühen 1960er Jahren. Zu dieser Zeit wurde die Region von internationalen Berühmtheiten und Mitgliedern der europäischen High Society entdeckt; viele von ihnen waren ausgezeichnete Golfspieler. Um die stetig wachsende Nachfrage der wohlhabenden Touristen zu befriedigen, begann die Region, sich aktiv mit erstklassigen Golfplätzen zu entwickeln.

Der erste Golfplatz in Marbella war der Guadalmina Club de Golf, der 1959 im westlichen Teil des Ortes entstand. Der Rio Real Golf wurde 1965 im Osten der Stadt eröffnet. Der Atalaya Golf wurde 1968 eröffnet, und Las Brisas wurde 1969 in Betrieb genommen.
Die besten Designer der Welt arbeiteten an den Golfplätzen von Marbella:

  • Tom Simpson erweiterte den berühmten Parador de Golf in Spanien auf 18 Löcher.
  • Severiano Ballesteros entwarf Los Arqueros Golf und Alhaurín Golf
  • Robert Trent Jones entwarf die meisten Golfplätze an der Costa del Sol, darunter Sotogrande Golf und Las Brisas
  • Javier Arana war für den Guadalmina Club de Golf und Rio Real Golf verantwortlich und ist auch der Gründer des spanischen Golfverbandes.

Diese Golfplatzdesigner zeichneten sich dadurch aus, dass sie jedem Detail des Platzes größte Aufmerksamkeit schenkten. So wurden beispielsweise stressresistente Grassorten und eine gleichmäßige automatische Bewässerung verwendet. Jeder Golfplatz in Marbella fügt sich perfekt in seine Umgebung ein. Der 18-Loch-Platz Rio Real zum Beispiel folgt den natürlichen Kurven des Flusses Rio Real, denn der Platz liegt direkt an der Küste.

6 Gründe für die Beliebtheit des Golfsports in Marbella

  1. Die Vegetation des Golfplatzes schafft das ganze Jahr über ein besonderes Mikroklima, wodurch die Temperaturen im Sommer aufgrund der Verdunstung und im Winter aufgrund der Stauung der Tageswärme auf den großen Grünflächen milder sind.
  2. Die Menschen auf den Golfplätzen nehmen Rücksicht auf die Umwelt und die Natur. Wenn man in der Nähe des Golfplatzes wohnt, kann man sowohl die Aussicht als auch die dort lebende Fauna genießen.
  3. Auf den örtlichen Golfplätzen geht es um eine gesunde Lebensweise, denn die nahe gelegenen Country Clubs bieten neben dem Golfsport auch alle Arten von Gesundheits- und Wellnessangeboten.
  4. Der Golfplatz befindet sich immer in der Nähe eines guten Restaurants, in dem Sie gesunde und hochwertige gastronomische Köstlichkeiten genießen können.
  5. Jeder Golfplatz hat sein eigenes Clubhaus, in dem Veranstaltungen für Mitglieder des gleichen sozialen Status stattfinden. Dies ist eine gute Gelegenheit, neue Leute kennen zu lernen und Freundschaften zu schließen.
  6. Die Golfplätze befinden sich in der Regel in geschützten und sehr ruhigen Urbanisationen mit vollständiger Sicherheit. Sie sind ideal für Familien.

Interessante Statistik:

  • Drei von zehn Golfspielern, die an die Costa del Sol kommen, sind Touristen im Alter von über 60 Jahren. Und das Durchschnittsalter der Spieler, die aktiv Golf spielen, liegt bei 51,2 Jahren.
  • Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Touristen auf den Plätzen der Costa del Sol beträgt 7,02 Tage.
  • Während dieser Zeit geben die Touristen etwa 230 Euro pro Tag für Besuche in Golfclubs aus.
  • 8 von 10 Touristen geben neben dem Golfspiel an, dass der Wunsch, Sonne und Strand zu genießen, die lokale Küche und ein kulturelles Programm die Gründe für eine Reise nach Marbella sind.
  • 4- und 5-Sterne-Hotels sind führend bei der Unterbringung der Gäste in den Ferienanlagen. Neun von zehn Touristen in Marbella übernachten dort.
  • Ein aktiver Golfspieler kommt im Durchschnitt 4,6 Mal pro Woche auf den Platz.
  • Im Durchschnitt kommen diese Spieler 4,7 Mal nach Marbella.
  • Der Höhepunkt der Aktivität der Golfspieler liegt in den Monaten Oktober, Februar, November und März.

Hier ist unsere aktuelle Bewertung der besten Golfplätze in Bezug auf Zustand, Aussicht und Gästeservice:

Real Club de Golf las Brisas

Real Club de Golf Las Brisas

  • Offizielle Website
  • Telefonnummer: +34 952 90 8187
  • Designer: Robert Trent Jones
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Länge des Platzes: 6203 m
  • 18 Löcher, 71 Pars

Der Real Club de Golf Las Brisas wurde 1968 gegründet und gilt als einer der besten Golfplätze nicht nur in Spanien, sondern auch in Europa. Auf diesem Platz werden regelmäßig regionale und nationale Wettbewerbe ausgetragen, und er war bereits zweimal Gastgeber der Golfweltmeisterschaft.

Die Landschaft des Platzes ist so gestaltet, dass die Gäste des Clubs das Gefühl haben, inmitten eines botanischen Gartens zu spielen. Es gibt Bäume und Pflanzen aus verschiedenen Teilen der Welt, die eine einzigartige Atmosphäre von Schönheit und Harmonie schaffen.

Einheimische Spieler behaupten, dass jedes Loch auf dem Platz Las Brisas ein einzigartiges Spielerlebnis bietet. Der Schwierigkeitsgrad nimmt allmählich zu – ab Loch Nummer 3 erfordert der Platz ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit und Konzentration.

Der Club wird Sie mit seinem erstklassigen Service, der ausgezeichneten Küche des örtlichen Restaurants und verschiedenen Freizeitaktivitäten begeistern. Auf dem Gelände des Clubs befindet sich ein Fachgeschäft, in dem Sie Golfausrüstung und Zubehör kaufen können.

  • Das Greenfee für 10 Löcher beträgt 165 Euro
  • Die Clubmitgliedschaft kostet 20 000 Euro
  • Jährlicher Mitgliedsbeitrag ist 2500 Euro.

Ein Golfwagen ist inbegriffen.

Aloha Golf Club

Aloha Golf Course in Marbella

  • Offizielle Website
  • Telefonnummer: +34 952 907 085
  • Designer: Javier Arana
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Länge des Platzes: 6293 m
  • 18 Löcher, 72 Pars

Der Aloha Golf Club gehört zusammen mit Las Brisas und Los Naranjos zu den drei besten Golfplätzen in Nueva Andalucía. Einer der besten Golfplatzdesigner Spaniens, Javier Arana, hat eine einzigartige Landschaft geschaffen, die an einen malerischen englischen Park erinnert. Niedrige Hügel, Grünflächen, Wasserhindernisse und Büsche schaffen anspruchsvolle Bedingungen für die Spieler und sorgen für ein abwechslungsreiches und faszinierendes Spiel.

Im Aloha Golf Club werden häufig Weltmeisterschaften ausgetragen, wie die Spanische Amateurmeisterschaft, die spanisch-englische Amateurmeisterschaft und die Open de Andalucía European PGA Tour.

Eine 18-Loch-Greenfee beträgt in der Hochsaison 150 Euro.

Ein Golfwagen ist inbegriffen.

Los Naranjos Golf Club

Los Naranjos Golf Club in Marbella

  • Offizielle Website
  • Telefonnummer: +34 952 81 52 06
  • Designer: Robert Trent Jones
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Länge des Platzes: 6116 m
  • 18 Löcher, 72 Pars

Der Golfclub Los Naranjos liegt im Golftal von Neu-Andalusien, in der Nähe von Puerto Banus und Marbella. Der Platz steht auf Platz 19 der 100 besten Golfplätze Südspaniens und ist seit seiner Gründung 1977 häufig Austragungsort von Golfweltmeisterschaften. Der Club ist berühmt für seine breiten Fairways mit strategisch angelegten Hindernissen, die hellen, smaragdgrünen Rasenflächen und den herrlichen Blick auf die Berge.

Das Highlight des Clubs ist ein Restaurant mit erstklassiger Küche und fantastischem Blick von der Terrasse. Den Gästen stehen außerdem ein Golfshop, ein Friseursalon und ein Kosmetikstudio zur Verfügung.

18-Loch-Greenfees

  • Hochsaison: 150 Euro
  • Mittlere Saison: 87 Euro
  • Nebensaison: 80 Euro

Greenfees für 9 Löcher

  • Hochsaison: 103 Euro
  • Mittlere Saison: 47 Euro
  • Nebensaison: 47 Euro

Ein Golfwagen ist inbegriffen.

Marbella Golf and Country Club

Marbella Golf and Country Club

  • Offizielle Website
  • Telefonnummer: +34 952 83 05 00
  • Designer: Robert Trent Jones Sr.
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Länge des Platzes: 6000 m
  • 18 Löcher, 72 Pars

Der Marbella Golf and Country Club bietet einen 18-Loch-Platz mit 72 Pars fünf Minuten östlich des Stadtzentrums von Marbella. Der 1989 erbaute Platz ist einer der besten und anspruchsvollsten an der Costa del Sol. Die ersten neun Löcher befinden sich nämlich auf der Spitze des Hügels und fordern nicht nur Anfänger, sondern auch erfahrene Spieler heraus. Darüber hinaus verfügt der Platz über eine einzigartige Kombination aus Bunkern und Wasserhindernissen.

Inmitten der Hügel gelegen, bietet der Platz mit seiner natürlichen Landschaft den Spielern die spektakulärsten Ausblicke auf die umliegenden Hügel, Olivenhaine und das warme Meer. Zu den Einrichtungen des Marbella Golf and Country Club gehören ein stilvolles ClubHouse-Restaurant mit einer saisonalen Speisekarte, Konferenzräume, eine Boutique mit den neuesten Bekleidungskollektionen, eine Golfakademie und drei Tennisplätze.

Greenfees für 18 Löcher

  • Hochsaison: 110 Euro
  • Mittlere Saison: 92 Euro
  • Nebensaison: 92 Euro

Greenfees für 9 Löcher

  • Hochsaison: 76,50 Euro
  • Mittlere Saison: 63,50 Euro
  • Nebensaison: 63,50 Euro

Ein Golfwagen ist inbegriffen.

Real Club de Golf Guadalmina

Real Club de Golf de Guadalmina

  • Offizielle Website
  • Telefonnummer: +34 952 883 375
  • Designer: Javier Arana
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Länge des Platzes: 6683 m
  • 18 Löcher, 72 Pars

Der Real Club de Golf Guadalmina ist einer der ältesten und angesehensten Golfclubs in Marbella und wurde 1959 gegründet. Zum Club gehören der Süd- und der Nordplatz mit jeweils 18 Löchern. Die erfahrensten Golfspieler kommen hierher, um ihre Fähigkeiten auf den anspruchsvollen engen Fairways mit dichtem Gras und tiefen Bunkern zu testen.

Besonders beliebt bei den Spielern ist der Bereich ab dem 10. Loch. Hier bietet sich der malerischste Blick auf die Umgebung von Nueva Andalucía.

  • 18 Löcher Greenfee (Norden) – 96 Euro
  • 18-Loch-Greenfee (Süden) – 155 Euro
  • Der Golfwagen kostet 34-45 Euro

La Quinta Golf

La Quinta Golf Club

  • Offizielle Website
  • Telefonnummer: +34 (0) 952 762039
  • Designer: Manuel Piñero
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Länge des Platzes: 5602 m
  • 27 Löcher, 71 Pars

La Quinta Golf wurde 1989 in einer ruhigen Wohngegend von Nueva Andalucía gebaut. Bis heute verkörpert er die wahre Atmosphäre eines elitären mediterranen Resorts.

Die Einzigartigkeit dieses Platzes liegt in der Anordnung der Löcher. Es gibt insgesamt 27 Löcher, und der gesamte Platz ist in drei Zonen mit jeweils 9 Löchern unterteilt. Diese Aufteilung gibt den Golfspielern die Möglichkeit, die Fairways zu kombinieren und ihren individuellen Spielstil zu entfalten. Der Platz ist nicht zu lang und hat Bereiche mit hohem und niedrigem Schwierigkeitsgrad, so dass La Quinta Golf sowohl für Golfanfänger als auch für Experten geeignet ist.

Neben dem Hauptplatz verfügt La Quinta Golf auch über einen Übungsplatz, eine Tiefgarage, ein Golfgeschäft, eine Golfakademie und ein schickes Restaurant.

San Pedro, Ronda und Guadayza Greenfees: 90 Euro.

Ein Golfwagen ist inbegriffen.

Santa Clara Golf

Santa Clara Golf Club Marbella

  • Offizielle Website
  • Telefonnummer: +34 952 850 111
  • Designer: Enrique Canales Busquets
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Länge des Platzes: 5878 m
  • 18 Löcher, 71 Pars

Santa Clara Golf ist einer der jüngsten Clubs in Marbella, er wurde 2001 eröffnet. Dank seiner Lage inmitten der Wohnkomplexe des östlichen Teils des Ferienortes und seiner praktischen Anlage ist er nicht nur bei Einzelspielern, sondern auch bei Familien beliebt.

In den wichtigsten Golfzeitschriften wird Santa Clara Golf regelmäßig für seinen Respekt vor der Umwelt und der lokalen Flora und Fauna gelobt. Die Experten loben nicht nur den Platz selbst, sondern sind auch der Meinung, dass der Übungsplatz einer der besten in Marbella ist.
Santa Clara Golf verwöhnt seine Gäste mit einer Luxusboutique, einem lokalen Restaurant, einer Golfschule sowie einer hochmodernen Reparaturwerkstatt für Golfwagen und -ausrüstung.

Greenfees für 18 Löcher

  • Hochsaison: 100 Euro
  • Nebensaison: 65 Euro

Greenfees für 9 Löcher

  • Hochsaison: 65 Euro
  • Nebensaison: 50 Euro

Ein Golfwagen ist nicht inbegriffen.

Santa Maria Golf

Santa Maria Golf Club

  • Offizielle Website
  • Telefonnummer: +34 952 831 036
  • Entwerfer: Antonio Garrido und Collin Mosley
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Länge des Platzes: 5562 m
  • 18 Löcher, 70 Pars

Der Santa Maria Golfplatz in Elviria ist einer der gepflegtesten und landschaftlich schönsten Golfplätze an der Costa del Sol. Der Golfclub liegt inmitten eines malerischen Tals, umgeben von majestätischen Pinien und Korkeichen. Er zieht nicht nur Golfspieler an, sondern auch Sonnenanbeter – es sind nur ein paar hundert Meter bis zu einem der besten Strände Marbellas.

Die Besonderheit des Platzes sind die ziemlich steilen Hügel, so dass er ohne Golfwagen nicht zu bewältigen ist. Trotz der Nähe zur Autobahn N340 finden Sie hier absolute Ruhe und Beschaulichkeit, was auf die authentische spanische Landatmosphäre zurückzuführen ist. Neben dem Hauptplatz bietet Santa Maria Golf eine Übungsbahn, eine Kegelbahn und ein erstklassiges Restaurant mit einer großen und schönen Terrasse.

Greenfees für 18 Löcher

  • Hochsaison: 110 Euro
  • Mittlere Saison: 80 Euro
  • Nebensaison: 70 Euro

9-Loch-Greenfees

  • Hochsaison: 60 Euro
  • Mittlere Saison: 50 Euro
  • Nebensaison: 50 Euro

Ein Golfwagen ist nicht inbegriffen.

Río Real Golf & Hotel – Marbella

Rio Real Golf Club

  • Offizielle Website
  • Telefonnummer: +34 952 765 732
  • Designer: Javier Arana
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Länge des Platzes: 6166 m
  • 18 Löcher, 72 Pars

Der 1965 eröffnete Río Real gehört laut Top100GolfCourses.com zu den 40 besten Golfplätzen in Spanien. Die Aussicht an den Löchern 4 und 8 ist besonders atemberaubend.

Die Experten des Königlichen Spanischen Golfverbandes heben die einzigartige Schönheit von Río Real und die beeindruckende Anlage des Platzes hervor. Die Löcher verlaufen entlang des Flussufers und bieten spektakuläre Ausblicke. Obwohl der Platz anspruchsvoll ist, ist er für Spieler aller Spielstärken geeignet. Anfänger können sich zum Beispiel an den hohen Löchern versuchen, während erfahrenere Spieler versuchen können, Bunker und Wasserhindernisse zu überwinden.

Greenfees für 18 Löcher

  • Hochsaison: 104 Euro
  • Mittlere Saison: 82 Euro
  • Nebensaison: 78 Euro

Ein Golfwagen ist inbegriffen.

Finca Cortesin

Finca Cortesin Golf Club

  • Offizielle Website
  • Telefonnummer: +34 (0) 952 93 78 83
  • Designer: Cabel B. Robinson
  • Schwierigkeitsgrad: hoch
  • Länge des Platzes: 6802 m
  • 18 Löcher, 72 Pars

Die Finca Cortesin befindet sich in Casares, zwischen Estepona und Sotogrande. Der einzigartige Platz ist einer der längsten in Europa. Die Spielfläche weist eine große Vielfalt an natürlicher Vegetation auf, darunter Oliven- und Korkbäume. Der Platz folgt den komplexen Konturen eines großen Tals mit allen Höhenunterschieden. Es gibt mehr als 100 Bunker, viele schwierige Flöße und Wasserhindernisse. All das macht das Spiel wirklich herausfordernd und faszinierend.

Hier wurde eines der prestigeträchtigsten Golfturniere der Welt, das Volvo World Match Play, ausgetragen. Laut der Zeitschrift Golf Digest ist Finca Cortesin einer der besten Golfplätze Spaniens und belegt den fünften Platz in Spanien und den 25. in Europa.
Den Spielern wird auf dem Platz kostenlos kaltes Wasser und frisches Obst serviert. Nach einem anstrengenden Spiel können Sie im Restaurant des Clubs, das mit einem Michelin-Preis ausgezeichnet wurde, Haute Cuisine genießen. Die Preise in der Finca Cortesin sind vergleichsweise hoch, aber sie entsprechen dem erstklassigen Service in vollem Umfang.

18 Löcher Greenfees

  • Hochsaison: 305 Euro
  • Mittlere Saison: 290 Euro
  • Nebensaison: 260 Euro

9 Löcher Greenfees

  • Hochsaison: 163 Euro
  • Mittlere Saison: 155 Euro
  • Nebensaison: 144 Euro

Verleih von Golfschlägern

  • Taylormade: 56 Euro
  • Honma: 125 Euro

Ein Golfwagen und Golfbälle sind im Preis inbegriffen.

Flamingos Golf

Flamingos Golf Club Marbella

  • Offizielle Website
  • Telefon-Nummer: +34 952 889 157
  • Designer: Antonio Garcia Garrido
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Länge des Platzes: 5714 m
  • 18 Löcher, 71 Pars

Der Flamingos Golfplatz bietet den Spielern eine weitläufige Landschaft, eine Vielzahl von Grüns und spektakuläre Ausblicke auf das Mittelmeer. Die Grüns sind hier recht groß, aber in der ersten Hälfte des Platzes verlangen die schmalen Fairways von den Spielern große Genauigkeit.

Eine Besonderheit von Flamingos Golf ist der Bach Arroyo del Taraje, der durch den Platz fließt und in einen kleinen See neben dem 1. und 10. Antonio Garcia Garrido hat jeden Quadratmeter des Platzes bis ins kleinste Detail durchdacht. Zum Beispiel ist hier jedes Loch mit einer eigenen Baumart bepflanzt. Deshalb befinden Sie sich auf dem Platz zwischen Zypressen, Kastanien, Granatäpfeln, Orangen und Olivenbäumen.

Greenfees für 18 Löcher

  • Hochsaison – 155 Euro
  • Mittlere Saison – 115 Euro
  • Nebensaison – 115 Euro

9 Löcher Greenfee

  • Hochsaison – 93 Euro
  • Mittlere Saison – 169 Euro
  • Nebensaison – 169 Euro
  • Golfwagenverleih – 45 Euro

Atalaya Golf & Country Club – New Course

Atalaya Golf and Country Club

  • Offizielle Website
  • Telefonnummer: +34 952 882 812
  • Designer: Paul Krings
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Länge des Platzes: 5325 m
  • 18 Löcher, 71 Pars

Der Atalaya Golf & Country Club wurde 1990 in Benahavis zwischen Marbella und Estepona eröffnet. Der Designer Paul Krings hat ihn wie einen gemütlichen Park gestaltet, mit sanft geschwungenen Fairways und gepflegten Rasenflächen, kühlen Brunnen und dichten Eukalyptus-, Palmen- und Azaleenbeständen. Erfahrene Golfspieler haben Atalaya Golf von Anfang an wegen seiner engen Fairways und der vielen Wasserhindernisse bevorzugt.

Der Atalaya Golf lädt seine Gäste zum Abendessen in ein Restaurant ein, das ausgezeichnete lokale Küche serviert. Zwei Kioske mit frischem Gebäck und Fruchtsäften bieten Erfrischungen während des Spiels.

Greenfees für 18 Löcher

  • Hochsaison: 120 Euro
  • Mittlere Saison: 80 Euro
  • Nebensaison: 70 Euro

9-Loch-Greenfee auf Anfrage

Ein Golfwagen ist nicht inbegriffen.

El Paraiso

El Paraiso Golf Club Marbella

  • Offizielle Website;
  • Telefonnummer: +34 952 88 38 35
  • Designer: Gary Player
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Länge des Platzes: 6131 m
  • 18 Löcher, 71 Pars

Das Besondere an El Paraiso ist, dass der Club von seinen eigenen Mitgliedern geführt wird, die ihren Lieblingsplatz zum Golfspielen ständig verbessern und aufwerten. Die Gäste bemerken, dass auch diejenigen, die keine Mitglieder sind, mit großer Sorgfalt und Freundlichkeit behandelt werden.

9 von 18 Löchern ergeben eine komplette Runde, so dass der Spieler irgendwann zum Clubhaus zurückkehrt. Die Grüns und Fairways sind in einem ausgezeichneten Zustand. Wie uns Gäste von El Paraiso versichern, sind die malerischsten Aussichten vom 6. und 8. Loch.

Greenfees für 18 Löcher

  • Hochsaison: 100 Euro
  • Mittlere Saison: 80 Euro
  • Nebensaison: 65 Euro

Ein Golfwagen ist nicht inbegriffen. Dank der komfortablen und gut ausgebauten Bahnen brauchen Sie ihn jedoch nicht.

Wir sind Spezialisten für Immobilien in Marbella, einschließlich luxuriöser Golfimmobilien in erster Reihe. Um Ihr Traumhaus zu finden, kontaktieren Sie unser Team.

Sabina Shaikhulova, Inhaltlicher Leiter

03/11/2021

Sabina Shaikhulova

Inhaltlicher Leiter

Beste Frontline Golf Immobilien in Marbella

Add Button Button Delete
Bruna Karla Kruger
Bruna Karla Kruger Immobilienberat er
+34 952 766 950 Kontakt